Niederhub-Wärmepumpe

 

Die Spezialistin für anspruchsvolle Systeme

Die BS2 Niederhub-Wärmepumpe wurde speziell für die Anwendung in Niedertemperaturhub-Systemen, die sich durch hohe Quellen- und tiefe Heizverteiltemperaturen kennzeichnen, entwickelt.
Solche Systeme werden oft mit wassergefüllten, regenerierten Erdwärmesonden betrieben. Der integrierte Systemregler steuert die neben der Wärmeabgabe auch die solare Regeneration und die besonderen Anforderungen durch den Betrieb mit Wasser in der Erdwärmesonde. Mit dem detaillierten Monitoring und der Energiebilanzierung wird sichergestellt, dass das System auch langfristig zuverlässig funktioniert.
Dank des optional erhältlichen integrierten Umschaltventils kann sie Gebäude nicht nur heizen, sondern auch kühlen. Durch die konsequente Optimierung auf  kleine Temperaturhübe wird der Vorteil einer hohen Quellentemperatur, wie sie durch die BS2 Membran-Erdwärmesonde zur Verfügung gestellt wird, voll ausgespielt
So ermöglicht die BS2 Niederhub-Wärmepumpe eine sehr hohe Effizienz bei tiefen Anlagenkosten dank der integrierten Systemsteuerung und der einfachen Hydraulik.

Die Highlights:

  • Leistungsregelung von 6 bis 20 kW dank hocheffizienter Invertertechnologie
  • COP: 7.1 (W10/W30), COP: 12.3 (W15/W25), SCOPon: 7.0
  • Optionales integriertes Umschaltventil für Heizen, Kühlen und Fliessrichtungsumkehr in der Erdwärmesonde
  • Integrierte Systemsteuerung mit Fernzugang
  • Detaillierte Energiebilanzierung und Monitoring
  • Betrieb ohne Frostschutzmittel möglich
  • Quellentemperaturen bis 30°C für die Warmwasseraufbereitung während der Erdreichregeneration
  • COP-Boost: Solarwärme bis 30°C direkt als Quelle nutzen
  • Entwickelt und produziert in der Schweiz

Das Resultat: Maximaler Komfort bei minimalem Stromverbrauch.
 

Invertertechnologie für optimale Leistung und lange Lebensdauer

Die Invertertechnologie der Niederhub-Wärmepumpe erlaubt einen drehzahlgeregelten Betrieb des Kompressors. Mit dem Vorteil, dass nur so viel Wärme produziert wird, wie im Heizkreis zeitgleich abgenommen wird. Dies führt zu geringeren Schwankungen in der Vorlauftemperatur und damit zu einem effizienteren Betrieb der Wärmepumpe. Auf einen Pufferspeicher kann in den meisten Fällen verzichtet werden. Durch die Minimierung der Ein- und Ausschaltvorgänge wird die Lebensdauer des Kompressors erhöht. Auch die Umwälzpumpen werden drehzahlgeregelt, was zu einem geringeren Stromverbrauch im Teillastbetrieb führt.


Einfache Hydraulik dank neuartigem Umschaltventil für Wechsel von Heiz- und Kühlbetrieb

In die Wärmepumpe ist ein neues, von der BS2 AG patentiertes Umschaltventil integriert. Es ermöglicht den Wechsel vom Heiz- in den Kühlbetrieb und vertauscht dabei die Fliessrichtung in einer Koaxialerdwärmesonde, wie der BS2 Membran-Erdwärmesonde. Dadurch kann die im Kühlbetrieb gewonnene Wärme effizient im Erdreich eingelagert werden. Die Kühlung des Gebäudes erfolgt dabei über die Bodenheizungsrohre, weitere Installationen sind nicht nötig. Eine Wärmequelle, wie unabgedeckte Solarkollektoren, Hybridkollektoren oder industrielle Abwärme, kann mittels Wärmetauscher direkt eingebunden werden, um so die Regeneration des Erdreichs sicherzustellen.
 

Optimal abgestimmt auf die BS2 Membran-Erdwärmesonde

Mit einer Heizleistung von 6-20kW ist die BS2 Niederhub-Wärmepumpe optimal auf eine rund 300-450 Meter lange BS2 Membran-Erdwärmesonde abgestimmt. Sie kann aber auch mit konventionellen U-Rohr-Erdwärmesonden oder Grundwasserbrunnen kombiniert werden.
 

Integrierte Steuerung mit Zusatzfunktionen

Die integrierte Steuerung sorgt für einen optimalen Betrieb in allen Situationen. Dabei regelt sie bedarfsgerecht und selbständig Heiz- und Kühlbetrieb, Warmwasserproduktion und die Regeneration des Erdreichs. Als Kernstück  des Gesamtsystems Zeleganz sorgt sie für ein optimales Zusammenspiel aller Komponenten. Auch spezielle Funktionen wie Schwimmbadbeheizung oder Regeneration über externe Wärmequellen sind in der Steuerung eingebaut. Über Modbus- und Ethernet-Schnittstellen kann die Wärmepumpe in die Gebäudeautomation eingebunden und überwacht werden. Die Bedieneinheit ist mit einem graphischen Display ausgestattet. Zahlreiche weiter Anwendungen können kundenspezifisch in die Steuerung integriert werden.

Die wichtigsten Aufgaben der Steuerung:

  • Ansteuerung von bis zu 2 unabhängigen Heiz- und Kühlkreisen sowie Warmwasseraufbereitung
  • Regelung der solaren Regeneration der Erdwärmesonde
  • Datenlog für präzises Monitoring und Energiebilanzierung
  • Fernzugang für Wartung und Überwachung

Stetige Überwachung und umfassende Energie-Bilanz

Die serienmässig eingebaute Sensorik für die Messung der Temperaturen und Wärmeströme erlaubt eine detaillierte Bilanzierung der Energieströme im System. Damit können die Effizienz des Gesamtsystems überwacht und allfällige Fehlfunktionen einzelner Komponenten und Teilsysteme frühzeitig erkannt werden.

Die Niederhub-Wärmepumpe ist in zwei Versionen verfügbar:
NHWP 6-20 U: mit integriertem Umschaltventil
NHWP 6-20:    ohne integriertem Umschaltventil (auch für Grundwasser als Quelle geeignet)
 

Weitere Produktinformationen (Download)


Kontaktperson:  Christoph Meier
Bereichsleiter Wärme und Lüftung, E-Mail: meier@bs2.ch, Tel. direkt: +41 44 275 25 06